Die Kunst des Fragens

Das Formulieren von Fragen gehört zu den zentralen Arbeitsinstrumenten von Mediatoren sowie anderen beratenden Professionen wie Coaches, Rechtsanwälte, Therapeuten, Supervisoren, Mitarbeiter von Beratungsstellen, Jugendämtern, Personaler, Richter usw. „Wer fragt – der führt.“, aber wann, welche Frage, mit welchem Ziel stellen? Fragen lassen sich zum einen einteilen nach der Möglichkeit der Beantwortung durch den Befragten und zum anderen nach ihrer Wirkung auf den Befragten. Damit kann der/die Fragende den Verlauf des Gesprächs gezielt gestalten und neue Lösungswege eröffnen.

Inhalte im Überlick

  • offene und geschlossene Frageformen
  • Wirkung von Frageformen: lineare, strategische, zirkuläre, reflektive Frageformen
  • Anwendung der Frageformen im Gespräch
  • Gestaltung eines Konfliktgesprächs durch den Einsatz von verschiedenen Frageformen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mediatoren, Berater, Coaches, Juristen, Therapeuten usw. und alle Personen, die ihre methodischen Kompetenzen erweitern möchten.

 

 

Kosten und Anmeldung

Die Kunst des Fragens: 580,00 €  (umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a)bb) UStG)
Der Preis beinhaltet jeweils das Seminar einschließlich der Arbeitsunterlagen und Kaffeepausen.

Anmeldung: Sie können sich über unseren Veranstaltungskalender direkt online anmelden.

Leitung

Heiner Krabbe

Diplom- Psychologe, Psychologische Psychotherapeut, Mediator und Ausbilder BAFM sowie Supervisor mit eigener Praxis in Münster. Er ist Mitbegründer der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation (BAFM) und gehört damit zu den Vorreitern der Mediation in Deutschland. Als langerfahrener Therapeut und Mediator hat er sich insbesondere durch seine Konzepte zur Kurz-Zeit-Mediation sowie zur Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen in die Mediation einen Namen gemacht. Heiner Krabbe ist u.a. Herausgeber des Buches: Scheidung ohne Richter, sowie Co-Autor des Buches: Familien-Mediation und Kinder.

www.heiner-krabbe.de

Was man über uns sagt

Mir persönlich hat diese Ausbildung viele interessante und wegweisende Aspekte der Konfliktlösung aufgezeigt. Die intensiven Wochen haben sehr viel Raum geboten, um sich zu entfalten und vor allem viel Neues aufzunehmen, anzuwenden und zu diskutieren. Ich habe selten in einer Fortbildung so ein kompetentes und authentisches Dozententeam erlebt. Selbsterklärend, dass ich den Aufbaukurs Wirtschaftsmediation gleich an die Grundausbildung angehängt habe. In mein Amt als Friedensrichterin werde ich sehr viel dieser Ausbildung einbringen können

Heidi Noth, FriedensrichterinCH- Stammheim

Veranstaltungsort

Konstanzer Schule für Mediation, Marktstätte 15,
78462 Konstanz
Die Räume der Konstanzer Schule für Mediation liegen in zentraler Lage in der Innenstadt von Konstanz, nur zwei Gehminuten vom Bodensee sowie vom Bahnhof und Hafen entfernt und somit in bester Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel. Gerne unterstützen wir Sie mit Empfehlungen bei der Suche nach einer Unterkunft, sprechen Sie uns einfach an.

Veranstaltungszeiten

Tag 1: 10.00 – 19.00 Uhr
Tag 2: 09.00 – 17.30 Uhr