Linie Inhalt
 

Aufbaukurs
Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt


Programm als PDF

 

Termine

 

Seminar 1: Donnerstag 29. November bis Samstag 01. Dezember 2018

Supervision 1: Donnerstag 24. bis Samstag 26. Januar 2019

Seminar 2: Donnerstag 14. bis Samstag 16. März 2019

Supervision 2: Donnerstag 02. bis Samstag 04. Mai 2019

Seminar 3: Donnerstag 06. bis Samstag 08. Juni 2019

 

Der Aufbaukurs umfasst insgesamt 110 Zeitstunden, 70 Stunden Seminar und 40 Stunden Supervision. 

Inhalte im Überblick

Seminar 1: Konfliktregelung in Wirtschaft und Arbeitswelt

  • Anwendungsbereiche von Mediation in der Wirtschaft

  • Mediation in Abgrenzung zu anderen Konfliktregelungsverfahren in Wirtschaft und Arbeitswelt
  • Mediation von Konflikten zwischen Unternehmen
  • Mediation im Zusammenhang mit Unternehmensnachfolgen
  • Einbeziehung von Rechtsanwälten
  • Umgang mit Außenexperten und Gutachten
  • Besonderheiten in der Auftragsklärung

 

Seminar 2: Konflikte in Unternehmen und Organisationen

  • Spannungsfeld Unternehmer- und Arbeitnehmerinteressen

  • Delegiertenproblem, Umgang mit Vertretern von Interessengruppen

  • Mediation in Mobbingsituationen

  • Mediation und Arbeitsrecht 
  • Hierarchieübergreifende Konflikte
  • Mehrparteienkonflikte
  • Mediation in Gruppen und Teams
  • Mediation und Organisationsentwicklung
  • Konfliktmanagementsysteme in der Praxis

 

Seminar 3: Mediation und Verhandlung

  • Mediation von Gesellschafterkonflikten

  • Mediation und Verhandeln
  • Verhandlungskonzepte: distributives und kooperatives Verhandeln
  • Rationale versus irrationale Entscheidungsfindung
  • Blick auf das eigene Verhandlungsprofil
  • Schritte in die Praxis, Berufspolitik, Vernetzung
  • Gemeinsamer Ausbildungsabschluss

 


 

 

TEAM

DETLEF SAUTHOFF

Ausbildungsleitung und Supervision

 

Sozialpädagoge, Mediator und Ausbilder BM(D)/SDM(CH) und systemischer Supervisor mit eigener Praxis in Oldenburg.  Neben seiner Praxis als Mediator, mit den Schwerpunkten innerbetriebliche Konflikte, Teamkonflikte und Familienkonflikte, ist Detlef Sauthoff als Konfliktmanagementtrainer, Führungskräftecoach, Organisationsberater und Prozessbegleiter bei Umstrukturierung tätig. Mit einer Ausbildung zum Erwachsenenbildner verfügt Detlef Sauthoff über eine langjährige Erfahrung im Bereich Fortbildung und Training. Er ist Lehrbeauftragter und Ausbilder u.a. für  die Fernuniversität Hagen,  Universität Dortmund sowie das Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart. Detlef Sauthoff leitet im Rahmen des Aufbaukurses gemeinsam mit Andreas Lange die Supervision. Oldenburg

DR. MARKUS TROJA

 

Politikwissenschafter, Moderator, Mediator und Ausbilder BM(D)/SDM(CH) mit Praxis in Oldenburg/Berlin. Seit vielen Jahren als Moderator und Mediator mit den Schwerpunkten Wirtschaftsmediation und Mediation im öffentlichen Bereich (Umwelt, Bau, Planung) tätig. Markus Troja ist Träger des Wissenschaftspreises der Centrale für Mediation und als Ausbilder und Trainer u.a. für die Fachhochschule Nordwest-Schweiz, für die Verwaltungsakademie Schleswig-Holstein und den Master-Studiengang Mediation der Europa-Universität Viadrina. Ferner ist er Leiter der Mediationsausbildungen der Deutschen AnwaltAkademie, der Deutschen Gesellschaft für Personalführung, der Universität Oldenburg und der Bundessteuerberaterkammer. Oldenburg

ANDREAS LANGE

Supervision

 

Der Dipl. Sozialarbeiter /-pädagoge, Mediator und Ausbilder BM(D)/SDM(CH), Supervisor DGSv., systemischer Coach und Prozessberater ist seit vielen Jahren mit eigener Praxis in Hannover tätig. Neben der Arbeit als Mediator mit dem Schwerpunkt unternehmens- und organisationsinterne Mediation, Teammediation und Familienmediation, ist Andreas Lange als Trainer für Motivierende Gesprächsführung, im Konfliktmanagement, in Beratungskontexten (Schwerpunkt Betriebliche Mitarbeiterberatung in Krisen) und als Lehrbeauftragter an der Hochschule Hannover, Gesundheit und Soziales, tätig. Er begleitet weiterhin Veränderungs- und Restrukturierungsprojekte für Unternehmen, Führungskräfte und Teams im Netzwerk "Gesunde Karriere". Andreas Lange leitet im Rahmen des Aufbaukurses gemeinsam mit Detlef Sauthoff die Supervision. Hannover

DR. FELIX WENDENBURG

 

Der Jurist arbeitet als Mediator BM mit einem Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich der Wirtschaftsmediation, insbesondere in Gesellschafterauseinandersetzungen und hierarchieübergreifenden Mitarbeiter- und Teamkonflikten in Unternehmen, Behörden und Organisationen. Er ist zudem stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Masterstudiengangs Mediation (Europa-Univerität Viadrina/Humboldt-Universität) und Co-Leiter des Kernbereichs Wirtschaft am Institut für Konfliktmanagement (Europa-Universität Viadrina). In dieser Funktion begleitet Felix Wendenburg seit Gründung 2008 den Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft (RTMKM). Als Ausbilder für Mediation ist er u.a. in zahlreichen Inhouse-Schulungen sowie an der Europa Universität Viadrina, Humboldt-Viadrina School of Governance, an der International Summer School on Dispute Resolutian der Tulane Law School, an der Carl von Ossietzky Universität Olderburg und Bucerius Law School Hamburg tätig. Berlin

 

Die DozentInnen sind ausgesuchte Experten und Praktiker der Mediation mit langjähriger Erfahrung als Mediatoren und Trainer.

VERANSTALTUNGSZEITEN

Seminare und Supervision

Donnerstag: 09.30 - 19.00

Freitag: 09.00 - 19.00

Samstag 09.00 – 15.00 

 

VERANSTALTUNGSORT

Konstanzer Schule für Mediation, Marktstätte 15, 78462 Konstanz

Die Räume der Konstanzer Schule für Mediation liegen in zentraler Lage in der Innenstadt von Konstanz, nur zwei Gehminuten vom Bodensee sowie vom Bahnhof und Hafen entfernt und somit in bester Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel. Bei der Suche einer Unterkunft unterstützen wir Sie gerne mit Empfehlungen. Sprechen Sie uns bitte einfach an. 

ABSCHLUSS UND ZERTIFIZIERUNG

 

Anerkennungsmöglichkeiten

Die gesamte Ausbildung, Grundausbildung und Aufbaukurs ist durch die Berufsverbände BM (Bundesverband Mediation) sowie den SDM-FSM (schweizerischer Dachverband Mediation), SAV (schweizerischer Anwaltsverband) sowie SKWM (schweizerische Kammer für Wirtschaftsmediation) anerkannt. Weitere Informationen zu den individuellen Anerkennungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Punkt Zertifizierung und Anerkennung. 

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu den Anerkennungsmöglichkeiten und -voraussetzungen.

Bitte sprechen Sie uns an! 

 

KOSTEN UND ANMELDUNG

Aufbaukurs

Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt: 2.850,00 €  (umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a)bb) UStG)

 

Der Preis beinhaltet jeweils die drei Seminare und zwei Supervisionstermine einschließlich der Arbeitsunterlagen und Kaffeepausen. Nicht enthalten sind die Verpflegung und Unterkunft sowie Kosten für Anerkennungsverfahren durch Berufsverbände. 

Die Kursgebühr wird 6 Wochen vor Ausbildungsbeginn fällig.

 

Anmeldeschluss: Freitag, 19. Oktober 2018

 

 

Anmeldung: Hier können Sie das Anmeldeformular und Programm als PDF downloaden.